Innovation

Japan ist als Innovationsstandort für die deutsche Wirtschaft und Wissenschaft von zentraler Bedeutung.

„In Japan findet die Zukunft früher statt“, „Japan ist ein sehr guter Nährboden für Innovationen“ und „Japan ist Technology Hot Spot und Trendsetter“ sind Aussagen deutscher Unternehmensvertreter, die bereits vor Ort präsent sind. Für die ausländischen Firmen sollte es darum gehen, am Know-how der japanischen Kunden zu partizipieren und strategische Informationen zu sammeln, um zu definieren, wie ein Produkt in zwei oder drei Jahren aussehen könnte.

Demnach sollte es ein Ziel deutscher Unternehmen sein, in Japan „Insider“ im Innovationssystem zu werden, um global wettbewerbsfähig zu bleiben. Wie Unternehmen dies bewerkstelligen, ist unterschiedlich. Direktes Engagement, intensiver Austausch und Kundenkommunikation, Recherche und Auftragsvergabe – die Möglichkeiten sind vielfältig.  

Die Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan (AHK Japan) unterstützt deutsche Firmen dabei, Kontakte zu japanischen Forschungseinrichtungen und forschenden Unternehmen zu etablieren und stellt die entsprechenden Informationen bereit.

Sie organisiert desweiteren den "German Innovation Award – Gottfried Wagener Preis", der an hervorragende junge Wissenschaftler der angewandten Wissenschaften in Japan vergeben wird und gleichzeitig eine Plattform für den Austausch von Wirtschaft und Wissenschaft zwischen Deutschland und Japan bietet.