Messeplätze in Japan

In Japan gibt es über das ganze Land verteilt mehrere Messestandorte, die von Bedeutung sind. Die wichtigsten internationalen Messen konzentrieren sich in Tokyo, Makuhari, Osaka und vereinzelt auch in Yokohama.

In Tokyo ist das internationale Ausstellungsgelände „Tokyo Big Sight“ das am meisten genutzte und dasjenige mit den meisten internationalen Messen. Seit der Eröffnung des Messegeländes 1996 konnten die Betreiber die Zahl der Ausstellungen kontinuierlich erhöhen und haben mittlerweile über 250 Veranstaltungen jährlich. Hier finden inzwischen internationale Leitmessen wie die Tokyo Motor Show und die Semicon statt. Die Quadratmeterpreise für die insgesamt zehn Hallen belaufen sich nach Angaben des Betreibers Tokyo Big Sight auf zwischen 4.400 Yen und 10.000 Yen pro Tag.

Tokyo Big Sight liegt in dem in den 90er Jahren völlig neu erschlossenen Stadtteil Odaiba gegenüber der Tokyo City. Es ist insbesondere über das Nahverkehrsnetz gut an die Stadt angeschlossen. Mit dem computergesteuerten, fahrerlosen Monorail-System „Yurikamome“ dauert die Fahrt etwa 20 Minuten, mit der Tokyo Metro ab dem Tokioter Hauptbahnhof ebenfalls etwa 20 Minuten. Die Fahrt mit dem Auto über den Shuto Metropolitan Expressway liegt - ohne Stau - zeitlich etwa gleich. Mit dem Taxi vom Tokioter Hauptbahnhof bis zum Ausstellungsgelände dürfte die Strecke rd. 4.000 Yen kosten.

Vom internationalen Flughafen Narita aus fahren regelmäßig Shuttle-Busse nach Tokyo Big Sight, die etwa 80 Minuten benötigen und 3.000 Yen kosten. Die Fahrt mit dem Taxi kostet etwa 15.000 - 20.000 Yen. Hotels um Tokyo Big Sight herum sind ausreichend vorhanden.

Die Makuhari Messe wurde im Jahr 1989 eröffnet und im Jahr 1997 um die Hallen 9 bis 11 erweitert. Das Gelände umfasst insgesamt drei Komplexe: die International Exhibition Hall, die International Conference Hall und die Makuhari Event Hall. Die Preise pro Quadratmeter liegen zwischen 2.250 Yen und 9.000 Yen am Tag. Für Fläche auf dem Freigelände werden vom Betreiber 10.000 Yen angegeben.

Die Makuhari Messe befindet sich etwa auf halbem Wege zwischen dem Flughafen Narita und der Innenstadt von Tokyo. Der Anfahrtsweg mit dem Zug wie mit dem Auto aus Tokyo dauert unter normalen Umständen mehr als 30 Minuten. Mit dem Zug vom Tokyoter Hauptbahnhof ist die JR Keio-Line zu nehmen. Die Autofahrt führt über den Shuto Metropolitan Expressway. Vom internationalen Flughafen Narita dauert die Fahrt mit dem Shuttle-Bus etwa 40 Minuten und kostet 1.100 Yen. In Fußnähe zum Ausstellungsgelände befinden sich fünf internationale Hotels.

Das Pacifico Yokohama wurde im Jahr 1991 eröffnet und 2001 erweitert. Es ist eines der modernsten Ausstellungsgelände in Japan. Angeschlossen ist ein großes Konferenzzentrum. Das Pacifico Yokohama hat vier Hallen. Die Preise liegen pro Quadratmeter zwischen 3.300 Yen und 6.700 Yen am Tag. Das Pacifico Yokohama liegt im neuen Stadtbezirk „Minato Mirai“.

Vom Bahnhof Yokohama beträgt die Fahrzeit etwa 10 Minuten mit dem Zug oder dem Auto. Zudem ist auch ein Wasserbus verfügbar. Yokohama ist die Nachbarstadt zu Tokyo. Vom Tokyoter Bahnhof bis Yokohama dauert es etwa 30 Minuten mit dem JR Express oder 15 Minuten mit dem Shinkansen bis Shin-Yokohama. Mit dem Auto über den Expressway ist mehr als eine halbe Stunde einzurechnen. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Narita, von dem aus die Fahrt mit dem Zug oder einem Limousinenbus bis zum Bahnhof Yokohama etwa 90 Minuten beträgt. Von dort benötigt ein Taxi circa 10 Minuten bis zum Pacifico Yokohama.

Mit dem Gründungsjahr 1973 gehört die Port Messe Nagoya zu den älteren. Sie umfasst drei Hallen und liegt am Beginn des Hafenbezirkes südwestlich von Nagoya-Stadt. Mit der Zuglinie "Aonami Line" besteht eine direkte Verbindung zwischen dem Bahnhof Nagoya und dem Ausstellungsgelände; die Fahrt dauert circa 25 Minuten. Mit dem Auto sind für die gleiche Strecke etwa 30 Minuten zu rechnen.

Der Messestandort INTEX Osaka, der 1985 eröffnet wurde, befindet sich am „Osaka Nanko Cosmo Square“, einem neuen Stadtzentrum an der Wasserfront, das eine Reihe von Konferenzmöglichkeiten bietet. Die Quadratmeterpreise für die Hallen - insgesamt zehn - liegen zwischen 1.625 Yen und 10.536 Yen pro Tag. Für Fläche auf dem Freigelände werden 2.900 Yen pro Quadratmeter verlangt, wobei die Nutzung des Außengeländes nur zusammen mit Halle 3 möglich ist.

Vom Zentrum Osakas ist das Messegelände INTEX in etwa 40 Minuten mit der U-Bahn oder dem Auto über den Metropolitan Expressway erreichbar. Vom Internationalen Flughafen Kansai aus benötigt der Limousinenbus etwa 45 Minuten zum Hyatt Regency Hotel, das benachbart zur INTEX Osaka liegt; die Fahrt kostet circa 1.600 Yen. Mit dem Zug und zu den gleichen Kosten kann der Messeort auch erreicht werden, allerdings ist ein mehrmaliges Umsteigen notwendig.